Einheitliche Linux-Benutzerverwaltung mit FreeIPA

14:00 bis 15:50 in Raum W3

Mark Pröhl

Inhalt dieses Workshops ist der Aufbau einer FreeIPA-Infrastruktur zur zentralen Verwaltung von Benutzern und deren Berechtigungen in reinen Linux-Umgebungen. Neben dem Aufsetzen der FreeIPA-Server geht es auch um die Anbindung eines Linux-Testsystems. Ein weiterer Punkt ist die Konfiguration von Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Vorwissen

Die Workshop-Teilnehmer sollten ein grundlegendes Verständnis für die Systemadministration unter Linux mitbringen. Zur Vorbereitung: Der Workshop wird mit virtuellen Maschinen auf Basis von CentOS 7 durchgeführt. Als Virtualisierungslösung kommt VirtualBox zum Einsatz. Teilnehmer sollten daher einen Laptop mit VirtualBox-Installation mitbringen. Zusätzlich sollte die Software “vagrant” (https://www.vagrantup.com) installiert sein. Um lange Downloads zu vermeiden führt man voraus das Kommando vagrant box add centos/7 aus, um sich die Vagrant-Box zu CentOS 7 (https://app.vagrantup.com/centos/boxes/7) zu installieren.

Über mich

Mark Pröhl ist studierter Physiker und beschäftigt sich als Senior Solutions Architect u.a. mit den Themen Kerberos, LDAP und Active Directory. Mark Pröhl ist außerdem Autor des Kerberos-Buches (https://www.kerberos-buch.de)